Home Über Welt.Wirtschaft.Österreich.

Über Welt.Wirtschaft.Österreich.

netzwerk

Erfolgsideen für unser Land

Österreich ist ein starkes Land. Unzählige österreichische Unternehmen sind international erfolgreich tätig und haben den Weltmarkt erobert. Dadurch sind wir zu einem der wohlhabendsten Staaten der Welt geworden.

Österreichs Wohlstand liegt in der Welt
Wir haben in Österreich mehr als 52.000 exportierende Unternehmen, darunter global bekannte Marken, 150 Hidden Champions und Weltmarktführer. Auch die österreichische Start-Up Szene konnte sich bereits sehr erfolgreich international etablieren.

Aber: Unser Land steht vor neuen Herausforderungen
Wir dürfen uns auf unserem Erfolg nicht ausruhen. Diverse globale Rankings der letzten Jahre zeigen, dass Österreich gegenüber den erfolgreichsten Standorten nicht den Anschluss verlieren darf. Der Standort Österreich kommt zunehmend unter Druck – durch steigende Arbeitslosigkeit oder eine Zunahme der Staatsverschuldung. Zusätzlich gibt es Herausforderungen wie die Digitalisierung, auf die wir Antworten finden müssen.

Was muss Österreich tun, um wettbewerbsfähig zu bleiben?
Wir brauchen deshalb Strategien, um die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes zu verbessern und das Zukunftspotential Österreichs auszuschöpfen.

Das Außenministerium sucht nach Erfolgsideen in der ganzen Welt
So wie das Außenministerium österreichische Unternehmen in aller Welt unterstützt, sehen wir es auch als unsere Aufgabe, über unsere Botschaften zu schauen, wie andere Staaten die Herausforderungen lösen, vor denen Österreich steht. Wir wollen erfolgreiche Ideen und Lösungen nach Österreich tragen und so unser Netzwerk für Österreichs Interessen einzusetzen. Daher blicken wir über den Tellerrand und präsentieren Beispiele, mit welchen Maßnahmen andere Länder ihren Standort verbessert haben, um wettbewerbsfähiger zu werden.

Diskutieren Sie mit!
Wir laden Sie ein mitzudiskutieren, ob diese Ideen auch für Österreich erfolgreiche Konzepte sein können und unser Land wieder nach vorne bringen.

Comments are closed.