Tippen für Suche

Wirtschaft

Tractive CEO Michael Hurnaus revolutioniert die Haustierbranche

Teilen
Tractive Ceo Michael Hurnaus mit Hund

Die Deutschen lieben ihre Haustiere – und lassen sich dies auch etwas kosten. Über 4 Milliarden Euro jährlich – um genau zu sein. Hinsichtlich der Ausgaben im Heimtierbedarf liegt Deutschland auf Platz zwei, hinter Großbritannien im Ländervergleich. Während Tiernahrung die unangefochtene Nummer 1 im Marktanteil, vor allem im stationären Handel, bleibt – etabliert sich eine neue Sparte: Die Digitalisierung des Haustierbereichs. Immer mehr Hundehalter vertrauen auf moderne Technologien, um ihre Haustiere fit und sicher zu halten. Ein Trend, der in den USA bereits Anklang gefunden hat, lässt nun auch die europäischen Märkte aufhorchen: IoT-Tracking Lösungen für Haustiere. Das österreichische Unternehmen Tractive ist derzeit Weltmarktführer in diesem Bereich.

9 von 10 Hundebesitzer in Deutschland wissen nicht, dass es diese Produktkategorie (GPS Tracking für Hunde und Katzen) gibt. Mithilfe neuer Technologien und unseres Tractive GPS-Trackers wird es bald möglich sein, Schlüsse auf die Gesundheit unserer Haustiere mithilfe von Daten zu ziehen – und diese in unserer digitalen Welt mit Tierärzten und anderen Experten zu teilen und zu vernetzen. Diese Veränderung wird kommen und ist bereits in vollem Gange.

so Michael Hurnaus, Geschäftsführer und Gründer von Tractive.

Wachstumsrate von 24 Prozent in den nächsten Jahren im Pet Tech Bereich

Während der Pet-Tech Markt im europäischen Raum weniger geläufig ist, wird sich dies laut aktuellen Studien schnell ändern: Die Nachfrage nach Remote-Control sowie Tracking, der Anstieg bei Adoptionen im Katzen- sowie Hundebereich in der Pandemie und das steigende Bewusstsein für die mentale als auch körperliche Gesundheit unserer Haustiere, lässt eine jährliche Wachstumsrate von 24 Prozent (zwischen 2019-2025) im Pet Tech Bereich erwarten. Der derzeitige globale Marktwert von Pet-Tech beläuft sich laut Global Market Insights auf 4.5 Milliarden USD. Ein Anstieg auf 20 Milliarden bis 2025 wird erwartet. Der globale Marktwert in Pet Wearables wird auf 3 Milliarden USD geschätzt, mit einem prognostizierten Marktwert von 16 Milliarden USD in 2026. In den USA sieht der Markt bereits anders aus. Jeder dritte Amerikaner besitzt einen Hund. In 2020 alleine gaben die Amerikaner 99 Milliarden USD für ihre Haustiere aus.

Reine Spielerei? In Deutschland allein sind 2020 laut Haustierregister TASSO über 100.000 Katzen und Hunde entlaufen. GPS Tracker für Hunde und Katzen wie Tractive bieten eine Lösung, den Hund oder die Katze in Echtzeit zu orten und Schlüsse aus dem Aktivitätsprofil des Tieres zu ziehen. Das Unternehmen Tractive ist bereits früh auf den Hund gekommen und wurde 2012 von Ex-Amazon Manager Michael Hurnaus in Pasching, Oberösterreich gegründet. Tätig in über 150 Ländern weltweit ist das Unternehmen laut eigenen Angaben klarer Weltmarktführer im Bereich GPS Tracking für Hunde und Katzen.

Foto: Tractive GPS

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *